Jusos Rhein-Lahn

Jusos Rhein-Lahn

Jusos begrüßten Neumitglieder per Videoschalte!

Landratskandidat Jörg Denninghoff diskutiert mit uns über die Zukunft des Rhein-Lahn-Kreises

 

Was unter regulären Umständen auf Grillhütten oder im ein oder anderen Garten der Mitglieder stattfindet, musste dieses Mal als Videoschalte vonstatten gehen. Unser Vorsitzender der Jusos Rhein-Lahn, Marc Schieche, lud alle Neumitglieder zu einem gemeinsamen Treffen ein. Der direkte Kontakt zwischen den Jusos ist für uns unerlässlich, vor allem in Pandemiezeiten. In großer Runde begrüßte Marc Schieche alle Anwesenden und freute sich über die tolle Resonanz.

Als besonderen Gast konnte der Juso-Vorstand den derzeitigen SPD-Kandidaten für das Amt des Landrats gewinnen. Jörg Denninghoff aus Allendorf stellte sich den Mitgliedern vor und erzählte von seinem beruflichen und politischen Werdegang, der einige interessante Meilensteine bot. Auch seine Motivation jetzt Landrat werden zu wollen, stellte Jörg eindrucksvoll dar und gab uns Jusos die Möglichkeit, konkrete Ideen und Vorschläge für den Rhein-Lahn-Kreis an den Kandidaten mitzugeben.

In kleinen Gruppen diskutierten wir über unsere Herzensanliegen. Von der Verbesserung des ÖPNV über Geburtshilfe und flächendeckende Bildungsangebote gab es viele Themen, die uns unter den Nägeln brennen. Dabei geht es nicht nur um das Hier und Jetzt, sondern auch darum, für zukünftige Generationen vorzusorgen und gute Lebensverhältnisse in unserer Heimat zu schaffen.

Die lebhafte Diskussion musste schließlich mit Blick auf die Uhr vom Vorsitzenden geschlossen werden. Man kam allerdings nicht drum herum, Jörg Denninghoff einen Blumenstrauß an Themen und Ideen mit auf den Weg zu geben.

Marc Schieche wünschte ihm im Namen von uns allen viel Erfolg für die anstehende Wahl und sprach dem Kandidaten bestmögliche Unterstützung durch die Jusos zu.

 

Jusos gratulieren dem Landratskandidaten Jörg Denninghoff

Der Vorstand der Jusos Rhein-Lahn gratuliert und unterstützt die Entscheidung der SPD-Mitglieder, den 55-jährigen Jörg Denninghoff aus Allendorf zum Landratskandidaten zu nominieren.

„Wir Jusos werden Jörg die kommenden Wochen bis zur Landratswahl am 13. März tatkräftig unterstützen. Jörg hat durch seine langjährige Erfahrung als Landtagsabgeordneter und Kommunalpolitiker die besten Voraussetzungen für unseren Rhein-Lahn-Kreis und wird unsere Heimat in eine digitale und gute Zukunft führen“ so der Juso-Kreisvorsitzende Marc Schieche.

Zusammen mit seinen Stellvertreterinnen Theres Heilscher und Pauline Sauerwein sowie seinem Stellvertreter Elias Metz ist man sich sicher, dass Jörg mit seiner Erfahrung aus der Privatwirtschaft und der langjährigen IT-Erfahrung den Rhein-Lahn-Kreis schnell und zuverlässig in einen Gigabitkreis führen wird und damit das Leben auf dem Land deutlich attraktiver macht.

Wilhelm-Hofmann-Gymnasium in St. Goarshausen  

Auf Einladung vom SPD-Gemeindeverband Loreley mit der Vorsitzenden Theres Heilscher suchten die Jusos Rhein-Lahn mit ihrem Vorsitzenden Marc Schieche das Gespräch mit der Schulleiterin Janina Wolf aufgrund der prekären Situation im Wilhelm-Hofmann-Gymnasium nach der Feststellung von baulichen Mängeln in einem Gebäude. 
Durch modular aufgebaute Räume konnten Ausweichräume geschaffen werden, die innerlich einem Klassenraum in nichts nachstehen. 

"Wir werden uns weiter für schnelle und langfristige Lösungen einsetzten und im Dialog mit dem Träger und der Schule bleiben" so der Vorsitzende Marc Schieche.

Neuer Vorstand gewählt, Marc Schieche übernimmt erneut den Vorsitz

Nach zahlreichen Online-Sitzungen und Web-Konferenzen, die die letzten beiden Corona Jahre geprägt haben, traf sich der Juso-Kreisverband endlich wieder in Präsenz, um einen neuen Vorstand zu wählen. Marc Schieche (19) aus Oberwallmenach, der den Kreisvorstand der Jusos das letzte Jahr äußerst erfolgreich angeführt hat, stellte sich erneut zur Wahl. Er betonte in seinem Rechenschaftsbericht die vielen gelungenen Aktionen, mit denen die Jusos für Aufsehen gesorgt hatten. Besonders zu erwähnen war hier die Forderung der Absage des Konzerts von Xavier Naidoo auf der Loreley Freilichtbühne, mit der die Jusos über die Grenzen des Rhein-Lahn-Kreises hinaus für Aufregung gesorgt hatten.

Doch auch darüber hinaus waren die Kreis-Jusos mit zahlreichen Aktivitäten präsent, beispielsweise mit Veranstaltungen zu Bildung und Corona, bei der Sommertour der SPD Rhein-Lahn oder in unterstützender Funktion bei der zurückliegenden Landtags- und Bundestagswahl.

Der gesamte Vorstand sprach seinem Vorsitzenden herzlichen Dank für die geleistete Arbeit aus und wenig überraschend wurde Marc Schieche erneut einstimmig zum Juso-Kreisvorsitzenden gewählt.

Als Stellverteter*innen wurden Elias Metz (19) aus Bornich, Theres Heilscher (27) aus Kamp-Bornhofen und Pauline Sauerwein (24) aus Bad Ems gewählt. Den Vorstand komplettieren Leon Weimer (21) aus Altendiez, Luca Schramm (22) aus Herold, Felix Gras (22) aus Braubach, Patricia Preißmann (18) aus Holzappel, Benedikt Hanke (32) und Matthias Zimmermann (30) beide aus Lahnstein und Leon Ohl (22) aus Mudershausen.

Der neue Vorstand wird sich schon in den kommenden Wochen zur konstituierenden Sitzung treffen und dort den Fahrplan für die kommenden Monate aufstellen. „Mit starken Jusos im Rücken macht die Parteiarbeit richtig Spaß. Wir stehen mittlerweile genau da, wo wir hin wollten, und wir werden es auch in Zukunft nicht scheuen, die Kreisparteien sowie Tagesthemen kritisch im Auge zu behalten und wenn nötig auch mal unangenehme Fragen zu stellen“, so der Vorsitzenden Marc Schieche nach seiner Wiederwahl.

Noch 23 Tage bis zur Bundestagswahl!!!

 

Wir geben weiterhin alles und unterstützen tatkräftig unsere Bundestagskandidaten Tanja Machalet und Thorsten Rudolph in ihren Wahlkreisen.

Jusos gratulieren dem Landratskandidaten

Der Vorstand der Jusos Rhein-Lahn gratuliert und unterstütz die Entscheidung der SPD-Mitglieder den 55-jährigen Jörg Denninghoff aus Allendorf zum Landratskandidaten zu nominieren.

„Wir Jusos werden Jörg die kommenden Wochen bis zur Landratswahl am 13. März tatkräftig unterstützen. Jörg hat durch seine langjährige Erfahrung als Landtagsabgeordneter und Kommunalpolitiker die besten Voraussetzungen für unseren Rhein-Lahn-Kreis und wird unsere Heimat in eine digitale und gute Zukunft führen“ so der Juso-Kreisvorsitzende Marc Schieche.

Zusammen mit seinen Stellvertreterinnen Theres Heilscher und Pauline Sauerwein sowie seinem Stellvertreter Elias Metz ist man sich sicher, dass Jörg mit seiner Erfahrung aus der Privatwirtschaft und der langjährigen IT-Erfahrung den Rhein-Lahn-Kreis schnell und zuverlässig in ein Gigabitkreis führen wird und damit das Leben auf dem Land deutlich attraktiver macht. 

 

0a44f606-f0b9-43d4-8d7b-a8a9562c9328.jfif